Die Schnittstelle zu PriceHubble ist eine kostenpflichtige Funktion. In diesem Artikel geht es darum, was die Schnittstelle kann.

Leadfisher

Der Leadfisher ist ein Formular, welches man auf seine eigene Webseite einbindet, um potenziellen Verkäufern eine erste Immobilienbewertung auszugeben. Es gibt zahlreiche ähnliche Produkte, z.B. von OnOffice, Dr. Hettenbach oder Sprengnetter.

Um unseren Leadfisher in Aktion zu sehen, klicken Sie hier.

Achtung: Die Immobilienbewertung funktioniert aktuell nur für Häuser und Wohnungen, nicht für Grundstücke und Gewerbeobjekte! Wenn keine Immobilienbewertung ermittelt werden kann, erhält der Eigentümer stattdessen einen Text mit der Info, dass man sich demnächst bei ihm meldet.

Nachdem ein Eigentümer das Formular erfolgreich durchläuft, erhält ein Nutzer in Propstack (welcher unter Verwaltung > Leadfisher > Empfänger der Anfragen festgelegt wurde) eine E-Mail mit allen Daten des Formulars.

Wenn die E-Mail in Propstack eingegangen ist, laufen folgende Prozesse automatisch:

  1. Lead/Eigentümer wird angelegt
  2. Objekt wird angelegt
  3. Lead wird als Eigentümer des Objektes verknüpft
  4. Deal-Pipeline startet (sofern in der Verwaltung festgelegt)
  5. E-Mail an den Eigentümer wird versendet (sofern in der Verwaltung festgelegt)

Auswertungen

Für eine kleine Auswertung, zählt Propstack die Anzahl aller Besucher, die den Leadfisher gesehen haben, die Anzahl aller erfolgreichen Durchläufe und der damit verbundenen Conversion Rate.

Um detaillierte Auswertungen zu machen, kann man unter Custom Code für Head-Bereich den Google Tag Manager einbinden und darüber z.B. verfolgen, wie viele Besucher an welcher Stelle das Formular abbrechen oder wie viele Durchläufe es in einem bestimmten Zeitraum gab.

Interne Bewertung

In einem Objekt (nur bei Häusern und Wohnungen) in Propstack erscheint neben dem Button zum Bearbeitungsformular ein neuer Button Bewertung, der die interaktive Marktwertanalyse von PriceHubble öffnet. Vorher müssen aber detailliertere Daten zum Objekt angegeben werden. Je mehr Daten man angibt, desto besser wird die Analyse von PriceHubble.

Die fehlenden Daten für die genaue Analyse müssen in der Regel ebenfalls vom Eigentümer erfragt werden. Um den Prozess ein wenig zu erleichtern, gibt es eine neue Landing Page, die man dem Eigentümer schicken kann, mit einem Formular für die weiteren Objektdaten, um die Bewertung zu verbessern. Sind genug Daten hinterlegt, so erscheint auf der Landing Page ebenfalls die interaktive Marktwertanalyse von PriceHubble.

Kleine Hinweise zur Bewertung von PriceHubble:

  • "Anzahl Parkplätze" ist auf 2 maximal gekappt
  • "Grundstücksfläche" ist auf höchstens 3.000 m² gekappt
  • "Zimmeranzahl" ist auf 12 maximal gekappt
  • "Baujahr" kann nur zwischen 1850 und 2022 sein

War diese Antwort hilfreich für dich?