• Sobald Sie Ihr Angebot mit einer Widerrufsbelehrung geendet haben, bekommt Ihr Kunde den Angebotsbutton in einer Mail zugesandt.

  • Wenn er diesen öffnet, wird automatisch eine Wiederrufsseite vor Ihr Angebot geschaltet, bei dem der Kunden erst alle Punkte anklicken muss, bevor er Ihr Angebot sehen kann.

  • Die Seite enthält Ihr Logo und die Daten Ihres Unternehmens. Auch die Widerrufstexte können Sie selbst anpassen. Wir geben nur einen Standard-Widerrufstext vor.

  • Der Kunde muss bestätigen, dass:

  • er die Widerrufsbelehrung akzeptiert und verstanden hat

  • er einverstanden ist, vor Ende der Widerrufsfrist kontaktiert zu werden und einenAuftrag anzunehmen

  • er die AGB und Datenschutzbedtimmungen akzeptiert

  • Anschließend bekommen sowohl Sie als auch Ihr Kunde zwei separate E-Mails: die Widerrufsbelehrung mit angehängten Widerruf und eine Auftragsbestätigung.

  • Alle gesendeten E-Mails sind im Kontakt und dem betreffenden Objekt gespeichert.

  • Zusätzlich bietet Ihnen Propstack ein Nachweistool an, welches alle akzeptierten Punkte, die IP-Adresse des Kunden, Datum des Besuchs und den Browser des Kunden für Sie zusammenfasst.

War diese Antwort hilfreich für dich?