Mit der Schnittstelle zwischen Placetel und Propstack können Telefonate automatisch in Propstack verbucht werden und aktuell anrufende Kontakte in Propstack angezeigt werden.

Anleitung

Schritt 1

In Propstack legt man einen eigenen API-Schlüssel für die Placetel-Schnittstelle an. Dafür geht man auf Verwaltung > Propstack und klickt auf "Neuen API-Schlüssel generieren". Für den neu erstellen Schlüssel geht man auf "Rechte verwalten" und setzt die Häkchen bei "Placetel" und speichert.

Schritt 2

In Placetels Dashboard geht man auf Administration > Integrationen > Notify API
und setzt den Haken bei "Call Control-/Notify-API aktivieren".
Bei "URL Ihres API-Endpoints" gibt man folgendes ein:
https://api.propstack.de/v1/calls/placetel?api_key=[mein-api-key]
[mein-api-key] muss mit den erstellen Schlüssel aus Schritt 1 ersetzt werden.

Unter "Shared Secret für HMAC" kann man einfach "propstack" eintragen.

Ganz unten auf der Seite kann man noch festlegen, für welche Rufnummern die Verknüpfung mit Propstack gelten soll. Dort wählt man alle Nummern aus, dessen Anrufe in Propstack verbucht werden sollen.

Schritt 3
Im letzten Schritt müssen die Telefonnummer der einzelnen Mitarbeiter in den Profileinstellungen der Nutzer in Propstack eingetragen werden, damit jede Aktivität auch mit dem richtigen Nutzer verbucht werden kann.

Die gleiche Rufnummer, die einem Nutzer in Placetel zugeordnet wurde, muss auch in Propstack in seinen Profileinstellungen unter Telefonnummer eingetragen werden.

Schnittstelle testen

Wenn alles korrekt eingestellt wurde, sollte man über neue eingehende Anrufe direkt in Propstack informiert werden, die folgendermaßen aussehen:

War diese Antwort hilfreich für dich?