Die Schnittstelle zu 3CX besteht aus 2 Funktionen: Das Darstellen des Anrufers in der 3CX-Oberfläche und das Verbuchen von Telefonaten als Aktivitäten in Propstack.

Voreinstellung

Damit 3CX den Kontakt in Propstack finden kann, muss zunächst eine Einstellung in 3CX geändert werden. Und zwar muss im 3CX-Dashboard unter Kontakte > Optionen die Option "Übereinstimmung mit mind. X Zeichen" ausgewählt und als Wert eine 11 hinterlegt werden.

Hinzufügen der Schnittstelle

Für die Schnittstelle muss lediglich eine XML-Datei, die von uns bereitgestellt wird, in 3CX hochgeladen werden. In der XML steht wie 3CX nach Kontakten in Propstack anhand der Telefonnummer suchen kann und wie eine Telefon-Aktivität angelegt wird.

Diese XML-Datei lädt man dann unter in 3CX unter Einstellungen > CRM-Integration hoch. Am Ende sollte die Seite in etwa folgendermaßen aussehen:

Nach dem Hochladen der Datei müssen unter "Konfiguration" noch die 3 Felder ausgefüllt werden. Im ersten Feld wird ein API-Schlüssel benötigt, den man in Propstack hier anlegt und die Rechte für "Kontakte" und "Telefonie – 3CX" vergibt.

Im zweiten Feld gibt man den "Stamm" der Telefonnummer ein, die man in 3CX nutzt, also die Nummer ohne die nutzerspezifische Endung.

Im letzten Feld aktiviert man lediglich den Schalter und man ist fertig mit der Schnittstelle.

Telefonnummern zuweisen

Für jedes Telefonat, was verbucht wird, muss der jeweilige Nutzer gefunden werden, der angerufen hat bzw. wurde. Dafür müssen die Telefonnummern in 3CX bei den jeweiligen Nutzern in Propstack als Telefonnummer hinterlegt sein.

Testen

Ob ein Telefonat korrekt verbucht wurde, kann man in dem jeweiligen Kontakt in den Aktivitäten sehen, der angerufen hat, bzw. den man angerufen hat.

War diese Antwort hilfreich für dich?