Alle Propstack-Nutzer, die kein Gmail- oder Exchange-E-Mail-Konto zum Synchronisieren ihres Kalenders haben, aber trotzdem ihre Termine in einer separaten Kalender-App anzeigen lassen wollen, können das über wenige Schritte ebenfalls tun. In der Kalenderansicht befindet sich oben rechts der Punkt Woche, wo es die Option zum Abonnieren gibt. Es öffnet sich nun das Standard-Kalenderprogramm des Computers, das nur noch eine Bestätigung benötigt.

Wichtiger Hinweis hierbei: Das Abonnieren funktioniert nur in eine Richtung, von Propstack zur Kalender-App. In der Kalender-App lassen sich Termine in dem Fall nicht bearbeiten oder neu erstellen.

Um Termine auch in den Kalender des Mobiltelefons zu übertragen, muss die URL, die nach einem Klick auf Abonnieren im Browser (oder wie im Bildbeispiel im Kalender selbst) angezeigt wird, im Browser des Handys aufgerufen werden. Empfehlenswert ist es, sich die URL einfach per E-Mail selbst zuzusenden, um sie schließlich auf dem Mobiltelefon zu öffnen und anschließend anzuklicken. Das daraufhin erscheinende Popup muss nun einfach bestätigt werden.

War diese Antwort hilfreich für dich?