Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenAllgemeines
Standardansichten der Spalten festlegen
Standardansichten der Spalten festlegen

Wie kann ich bei den Übersichten von Objekten, Kontakten, Projekten, Aufgaben und Aktivitäten die Spalten für alle Nutzer festlegen?

Christoph Theil avatar
Verfasst von Christoph Theil
Vor über einer Woche aktualisiert

In Propstack habt Ihr die Möglichkeit, Standardspalten für die Ansichten von Kontakten, Objekten, Aufgaben, Projekten und Aktivitäten für alle Nutzer festzulegen. Dies erleichtert die einheitliche Datenanzeige.

Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt Euch, wie Ihr diese Standardansichten einrichtet:

  1. Navigiert zu den Systemeinstellungen

  2. Öffnet den Abschnitt "Standardansichten"

    • Innerhalb der Systemeinstellungen findet Ihr den neuen Abschnitt Standardansichten.

    • Klickt auf „Ändern“ , um die Konfigurationsoptionen für die Standardansichten zu öffnen.

  3. Standardspalten für Objekte, Projekte, Aufgaben, Kontakte und Aktivitäten festlegen

    • Klickt auf Spalten hinzufügen oder über das "x" Spalten entfernen, um die gewünschten Spalten auszuwählen.

    • Verwendet Drag & Drop, um die Reihenfolge der Spalten zu ändern.

  4. Einstellungen speichern

    • Nachdem Ihr die gewünschten Spalten und deren Reihenfolge festgelegt habt, speichert Eure Einstellungen.

    • Klickt dazu auf den Speichern-Button, um die Änderungen zu übernehmen.

Individuelle Ansichten der Nutzer

Jeder Nutzer hat weiterhin die Möglichkeit, seine eigene Ansicht in den Listen von Objekten, Kontakten und Aktivitäten individuell anzupassen.

Möchte ein Nutzer seine Ansicht zurücksetzen, kann er dies über das 3-Punkte-Menü und die Option Spalten bearbeiten tun. Hier wird über den Button "Zurücksetzen" die Ansicht auf die von Euch vorher definierte Standardansicht zurückgesetzt.

Mit diesen Schritten könnt Ihr sicherstellen, dass alle Mitarbeiter eine einheitliche und optimierte Ansicht der wichtigsten Daten haben, während gleichzeitig individuelle Anpassungen möglich bleiben.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?